Tauche ein in die Welt der Pokemon. Werde zu einem Pokemon und erlebe spannende Abenteuer


    Der Apfelbaum

    Austausch
    avatar
    Alaton
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 411
    Erfahrungspunkte : 119
    Anmeldedatum : 28.10.11
    Alter : 21
    Ort : Wien

    Der Apfelbaum

    Beitrag  Alaton am Do 5 Jan 2012 - 11:26

    das Eingangsposting lautete :

    Zwischen den Bäumen ist ein großer Apfelbaum. Er ist größer als alle anderen Bäume um ihn herum.
    Weiters sind neben ihm viele Beerensträucher und Bäume zu finden.

    Anwesende Pokemon:

    Nanaki (inaktiv)


    Zuletzt von Alaton am So 14 Okt 2012 - 14:47 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet


    ________________________________________________

    Gast
    Gast

    Re: Der Apfelbaum

    Beitrag  Gast am Fr 17 Feb 2012 - 20:13

    Tetsuhiko hob die Hand, oder auch die Klinge und sagte laut: Ich nehm den Irren. Euch bringt er noch um, aber ich bin ja aus Stahl. So ist es am besten. Der Metalljunge ging auf den Knochenjungen zu. Mit der flachen Seite seiner Hand klopfte er ihm auf die Schulter. Du kommst mit mir. Wir gehen an einen Ort mit wenig Licht. Jede Sekunde nahm Tetsuhikos Abneigung gegen helles Licht zu. Vielleicht erkundeten die beiden ja irgendeine tiefe Höhle oder etwas in der Art.

    out: Sry fürs Überspringen, aber so kommen wir schneller voran (Und susuke nervt mich privat gerade deswegen)

    tbc: Wüste [Dünenmeer]

    Gast
    Gast

    Re: Der Apfelbaum

    Beitrag  Gast am Fr 17 Feb 2012 - 20:25

    Warum bin ich mir so sicher dass ich gemeint bin , na egaldachte Susuke dann sagte er na dann los keine Müdigkeit vorschützen los los los wir haben Zeit zu verlieren Mit diesen Worten begann Susuke in eine zufällige Richtung zu laufen.Nach kurzer Zeit verschwand er im Wald und kehrte auch sogleich wieder zurück um wieder in eine andere Richtung zu rennen und das selbe wiederholte sich dreimal bis er sich endlich entschieden hatte und nicht mehr zurückkehrte. Susuke dachte sich Endlich endlich ENDLICH! ES GEHT LOS LOS LOS LOS !Das bedeutet dann wohl laufen laufen laufen laufen laufen laufen laufen laufen laufen laufen laufen laufen laufen laufen laufen laufen laufen laufen und noch mehr laufen!
    tbc:Wüste [Dünenmeer]
    avatar
    Arisu

    Anzahl der Beiträge : 305
    Erfahrungspunkte : 71
    Anmeldedatum : 28.10.11
    Alter : 22
    Ort : Nürnberg

    Re: Der Apfelbaum

    Beitrag  Arisu am Fr 17 Feb 2012 - 21:36

    Vergleichsweise kurz nachdem der verrückte Susuke aufgetaucht war, raschelte es erneut im Unterholz und ein weiteres, unbekanntes Wesen trat hervor. Ich war bisher die größte hier gewesen, aber diese Fremde überragte uns alle nochmals. Trotzdem schien sie mehr als verunsichert, Alaton und Tetsuhiko begrüßten sie und der Metallene verschwand kurz darauf mit Susuke. "Ja, ich fände es auch gut, wenn wir uns langsam aufteilen. Da ihr euch am längsten kennt, würde ich sagen, dass du und Firiel zusammen bleiben und ich werde mit unserem Neuzugang gehen", sagte ich zu Alaton. Dann trapste ich deutlich offener als bei Susuke auf die Neue zu und stellte mich vor: "Ich bin Arisu und war, wie wir alle hier, ebenfalls ein Mensch. Sicher geht es ziemlich schnell für dich, aber wir wollten uns bereits vorhin in Gruppen aufteilen und uns auf die Suche nach Wasser und einem Unterschlupf machen - und wie es aussieht wäre es am besten, wenn wir zusammen eine Gruppe bilden würden. Zumal wir beide die bisher größten hier sind... Es irritierte mich, zu ihr aufsehen zu müssen, aber ich formte meinen Mund mit den sicher auffällig spitzen Zähnen zu einem Lächeln, das beruhigend wirken sollte.
    avatar
    Firiel

    Anzahl der Beiträge : 374
    Erfahrungspunkte : 114
    Anmeldedatum : 28.10.11
    Alter : 22
    Ort : Bayern

    Re: Der Apfelbaum

    Beitrag  Firiel am So 19 Feb 2012 - 10:30

    Noch ein ehemals Mensch stieß zu uns und nicht nur das, sie überragte sogar Arisu! Doch trotz ihrer Größe schien sie sehr unsicher zu sein, ja, vielleicht sogar etwas ängstlich, aber wer hier konnte das nicht nachvollziehen? Doch kurz darauf gingen dafür der unheimliche Knochenmann und Tetsuhiko und ich rief ihnen noch schnell ein: "Passt auf euch auf!" hinterher, ehe sie auch schon hinter den Bäumen verschwunden waren. Und während ich mich noch fragte, ob das zwischen den beiden gut gehen würde, schlug auch schon Arisu vor, die Gruppe weiter aufzuteilen, wie wir es ursprünglich vorgehabt hatten. Doch bevor ich darauf etwas erwidern wollte, stellte ich mich erst mal vor, den das hätte ich vor staunen über ihre Größe beinahe vergessen. Ich lächelte unseren Neuzugang freundlich an. "Die beiden haben dir ja schon alles erklärt, aber warum wir hier sind, das wissen wir auch nicht... Mein Name ist übrigens Firiel." Danach wandte ich mich Arisu und Alaton zu. "Ich wäre mir Arisus vorschlag einverstanden!" Dann wandterte mein Blick wieder kurz zur Neuen. "Ich glaube ihr beide werdet ein tolles Team bilden.", schmunzelte ich. Die beiden waren wie gemacht für kühle Bergregionen. Aber Alaton und ich, würden wahrscheinlich weiter im Wald bleiben. Denn weder für karge, noch für sandige Regionen waren wir beide geschaffen. Aber als halbe oder vielleicht sogar ganze Pflanze, fühlte ich mich hier im Wald sowieso am wohlsten. Trotz der riesen Insekten...


    ________________________________________________

    Gast
    Gast

    Re: Der Apfelbaum

    Beitrag  Gast am So 19 Feb 2012 - 15:39

    Ich lächelte. Sie hatten eine Art die ich nicht von 'Tieren' erwartet habe. Wie es scheint, war ich hier die grösste was mich ein wenig amüsierte. "Ich.. ich bin Akiza.", meinte sie ein wenig zögernd und lächelte Arisu an. Sie war kleiner wie ich weshalb ich auch zu ihr herunter schaute. Die anderen waren aber noch kleiner besonders Firiel. Ich hörte von dem Vorschlag das wir uns aufteilen sollten und ich nickten nur. "Okay..." murmelte ich und sah erneut zu Arisu. "Wo wollen wir den hin?" fragte ich sie und sah sie fragend an.
    avatar
    Alaton
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 411
    Erfahrungspunkte : 119
    Anmeldedatum : 28.10.11
    Alter : 21
    Ort : Wien

    Re: Der Apfelbaum

    Beitrag  Alaton am Mo 20 Feb 2012 - 18:36

    Susuke und Tetsuhiko mchten sich gleich auf den Weg aus dem Wald hinaus. Irgendwie erleichterte das mich Tetsuhiko war nett aber irgendwie dachte er manchmal nicht nach was er tat und übr susuke brauchte man gar nicht reden. Aber egal wie komisch einer von ihnen auch war,wir hatten alle ein Ziel, das es zu erreichen gab sie wollten alle hier weg. Jetzt im nachinein konnte ich mich wieder ärgern. Alle bis auf Firiel und mich waren sinnvoll gebaut. mit Beinen und Körper in ganz guten Proportionen. Ich hingegen mmit meinem Schwanz und Kopf konnte kaum gehen und Firiel hatte keine richtigen Beine. "Ja das stimmt ihr seit ein tolles Team" Im endeffekt würden wahrscheinlich nur firiel und ich übrig bleiben."Firiel wir bleiben doch vorerst im Wald oder? Wohin willst du gehen?"Wir sollten vielleicht noch die Umgebung erkunden. viel schlimmer als das was uns bis jetzt schon wiederfahren war konnte es doch nicht werden. Aber eine vorahnung blieb in mir, dass ich mich in diesem Punkt sehr täuschte.


    ________________________________________________
    avatar
    Firiel

    Anzahl der Beiträge : 374
    Erfahrungspunkte : 114
    Anmeldedatum : 28.10.11
    Alter : 22
    Ort : Bayern

    Re: Der Apfelbaum

    Beitrag  Firiel am Fr 24 Feb 2012 - 12:52

    Ich nickte unweigerlich auf Alatons Vorschlag. "Ja ich würde auch gern im Wald bleiben.", lächelte ich, doch wo wir hin gehen könnten, wusste ich nicht. "...Ich weis nicht genau, aber wir können ja den Wald noch etwas weiter erkunden... vielleicht finden wir hier irgendwo noch etwas, das uns irgendwie weiterhelfen kann...!" Auch darüber, was das sein könnte, viel mir nichts ein. Aber wenn wir auf etwas stoßen würden, dann würden wir es auch als Hinweis erkennen können, davon war ich überzeugt. "Wollen wir gehen?", fragte ich Alaton und wandte mich dann noch kurz an Arisu und Akiza. Dafür machte ich zwei kleine Schritte auf sie zu und blickte mit großen Augen zu ihnen auf. "Ich wünsche euch beiden viel Glück! Und passt bitte gut auf euch auf!", sprach ich fast wehmütig, da meine fürsorgliche Seite wieder in mir hoch stieg, als wir uns nun trennten. Ich schenkte ihnen dann jedoch trotzdem noch ein aufheiterndes Lächeln und tapste dann zu Alaton zurück. "Ich bin bereit!", gab ich enthusiastisch von mir und wartete nur noch, das Alaton das Startsignal gab und auch wenn ich etwas Angst hatte, jetzt wo wir nur noch zu zweit sein würden, versuchte ich alles positive daran zu sehen, was ich sehen konnte und zumindest reichte es aus, damit mir der vorerstige Abschied nicht allzu schwer fiel.


    ________________________________________________
    avatar
    Alaton
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 411
    Erfahrungspunkte : 119
    Anmeldedatum : 28.10.11
    Alter : 21
    Ort : Wien

    Re: Der Apfelbaum

    Beitrag  Alaton am Fr 24 Feb 2012 - 18:11

    Firiel wünsche den anderen Glück und sprach mir aus dem Herzen. Ich wünschte mir oft, dass ich etwas optimistischer denken konnte aber das war nicht so leicht. Jetzt konnte ich nur hoffen, das Glück reichte um hier zu überleben. Schon als Mensch war Überlebenstraining eine Anstrengende Sache. Doch jetzt waren wir in einem unbekannten Gebiet. Viel konnte jetzt passieren womit wir noch nicht rechneten. Ich nickte Firiel zu. "Viel Glück ihr Zwei auf dass wir uns alle wohlbehalten wider sehen Ich persönlich konnte an diesen Fall gar nicht denken. Da kam auch schon Firiel zu mir Bereit loszustarten. Ich wollte mich elegant zu ihr umdrehen doch das funktionierte nicht. Mit meine Schwanz traf ich sie fast und durch die Bewegung geriet mein Schwerpunkt über die Standfläche und ich viel auf den Boden. "Verdammt wie soll ich mich fortbewegen wein mein Kopf fast so schwer wie mein restlicher Körper ist?" Mir kamen fast Tränen vor Wut Verzweiflung und Schmerz. Es tat weh voll auf den Kopf zu fallen außerdem war ich wüten und Neidisch auf die, die wenigstens sich auf irgendeine Art und Weise gehen und stehen konnten. Firiel hatte es auch nicht so gut erwisch sie musste sich auch nicht gut Fortbewegen konnte. Wer hatte ihn dazu verdammt in diese Gestalt verwandelt zu werden. Vor allem Rosa? Hatte Gott keinen Geschmack? Ein süßes Rose Wesen würg. Ich hatte langsam die Nase voll. Aber ich konnte nichts tun. Ich konnte nichts tun und das ärgerte mich am meisten. Und keiner hier konnte helfen wir waren alle hilflos. Mühsam richtete ich mich auf und kam wacklig zum stehen. "Wir können losgehen." sagte ich zu Firiel und versuchte meine Emotionen wieder zu Schlucken und mir nichts anmerken zu lassen.

    tbc: [Wald][Waldgebiet]


    ________________________________________________
    avatar
    Firiel

    Anzahl der Beiträge : 374
    Erfahrungspunkte : 114
    Anmeldedatum : 28.10.11
    Alter : 22
    Ort : Bayern

    Re: Der Apfelbaum

    Beitrag  Firiel am Sa 25 Feb 2012 - 9:18

    Ich wich fast erschrocken etwas zurück, als mich sein Schweif beinahe traf. Doch als er dann hinfiel, tapste ich wieder besorgt auf ihn zu. "Ha-hast du dir weh getan?", fragte ich sofort ehe er über sich selbst fluchte. "Nicht doch...", flüsterte ich noch traurig darüber, doch kurz darauf erhob er sich wieder, wenn auch wacklig. Dann sagte er das wir losgehen konnten. Ich wusste nicht genau, was ich sagen sollte, daher folgte ich ihm, sah mich jedoch nochmal nach den andern beiden um. Ich lächelte ihnen zu und nickte nochmal zum Abschied. Danach folgte ich Alaton, so gut ich konnte, weiter in den Wald hinein. ~

    ~ tbc: [Wald][Waldgebiet]


    ________________________________________________
    avatar
    Arisu

    Anzahl der Beiträge : 305
    Erfahrungspunkte : 71
    Anmeldedatum : 28.10.11
    Alter : 22
    Ort : Nürnberg

    Re: Der Apfelbaum

    Beitrag  Arisu am Sa 25 Feb 2012 - 20:44

    @ all

    Ich nickte Alaton und Firiel zu, "Passt auf euch auf", dann verschwanden sie auch schon im Wald und ich blieb mit Akiza alleine zurück.

    @ Akiza

    Es überraschte mich einerseits, dass sie etwas schüchtern wirkte und andererseits, dass sie so offen war. Da gab es keine "gute Mitte", die man finden konnte, sie war größer als wir alle und deshalb selbstbewusster, aber von der situation natürlich total überrumpelt. Mein Blick tastete die Baumwipfel und den Horizont ab, als sie mich fragte, wohin wir gehen sollten. "Warte einen Moment." Ich hatte eine ungefähre Vorstellung, wohin die Reise gehen sollte, aber dazu musste ich wissen, wo sich das Ziel in etwa befand. Mit ein paar Sprüngen und seltsamen Klettereinlagen beförderte ich mich auf einen Ast, der hoch genug war um durch die Baumspitzen blicken zu können. Eine Gebirskette erschien ziemlich schnell in meinem Blickfeld und mit einem zufriedenen Lächeln und ein paar kleinen Schrammen kam ich wieder auf dem Boden an. "Es gibt hier eine Gebirgskette, sieht nicht allzu weit entfernt aus. So wie wir aussehen würde ich sagen, dass wir wohl am besten in die Berge passen, sie liegen in dieser Richtung", mit der Pfote wies ich in die entsprechende Richtung.

    Gast
    Gast

    Re: Der Apfelbaum

    Beitrag  Gast am Mo 27 Feb 2012 - 12:10

    @All

    "Viel Glück...", murmelte Akiza und wandte sich wieder Arisu zu.

    @Arisu

    Es war zwar nicht Akizas Art anderen Glück zu wüschen, aber wenn man selbst nicht richtig weiss was oder wo man ist, haben schon viele einen anderen Charakter bekommen. Arisu sah nett aus. Sie sprang geschmeidig auf einen Baum und suchte nach einen passenden Ort für uns beiden. Akiza wartete unten und als Arisu wieder zu ihr kam, sah sie sie fragend an. Arisu antwortete das in der Nähe eine Gebirkskette sei. Akiza nickte und ging langsam in die Richtung in der Arisus Pfote gezeigt hatte. "Komm.", rief sie ihr zu und rannte weiter.

    ->Waldpfad
    avatar
    Arisu

    Anzahl der Beiträge : 305
    Erfahrungspunkte : 71
    Anmeldedatum : 28.10.11
    Alter : 22
    Ort : Nürnberg

    Re: Der Apfelbaum

    Beitrag  Arisu am Mo 27 Feb 2012 - 20:57

    @ Akiza

    Zuerst folgte Akiza der Deutung meiner Pfote noch langsam, kaum hatte sie aber den Pfad entdeckt, der sich dort von der Wand aus Bäumen abhob, raste sie plötzlich los. Fast meinte ich, es wäre etwas passiert, aber nein, ihr Ruf klang anders. Vielleicht hätte ich ihr noch einmal klar machen sollen, dass ich zwar auch auf vier beinen lief, aber um einiges kleiner war als sie - und dementsprechend meine Schritte weniger weit ausladend und ich langsamer. Mit einem "Hey! Warte!" sprintete ich ihr hinterher und bemühte mich, mitzuhalten.

    --> Waldpfad
    avatar
    Firiel

    Anzahl der Beiträge : 374
    Erfahrungspunkte : 114
    Anmeldedatum : 28.10.11
    Alter : 22
    Ort : Bayern

    Re: Der Apfelbaum

    Beitrag  Firiel am Fr 29 Jun 2012 - 17:31

    cf: Lager der Auserwählten

    ~ Nach einem relativ langen Marsch, kamen wir endlich am Apfelbaum an, zu dem Alaton uns geführt hatte. Fröhlich tapste ich die letzten Meter auf den riesigen, beinahe gigantischen Baum zu und lachte kurz auf wie ein kleines Kind. Aus einem mir unerklärlichen Grund, war ich ungeahnt froh den prächtigen Apfelbaum wiederzusehen. Als ich ihn dann schließlich genug bestaunt hatte, blickte ich zu Alaton zurück und merkte dann sofort, das Sakazuki noch fehlte. Daraufhin stellte ich den Blumenkrug mit Wasser neben eine der Wurzeln ab, rief Alaton kurz zu, das ich ihm entgegenlaufen wollte und er die Decke schon mal ausbreitet konnte und ging dann ein kleines Stück in den Wald zurück. Doch bevor ich nach ihm rufen konnte, hatte er uns bereits wieder eingeholt, jedoch war sein Fell auf einmal schmutzig. Besorgt blickte ich, denn mir eigentlich unheimlichen Typen, an und zögerte auch nicht zu fragen. "Was ist dir denn passiert? Du bist ja ganz schmutzig? Bist du vielleicht ausgerutscht? Hast du dich verletzt? Tut dir was weh?", bombardierte ich ihn gleich und tapste dabei aufgeregt dicht einmal ganz um ihn herum, um mich selbst nochmal zu überzeugen. Danach blieb ich wieder vor ihm stehen und sah ihm direkt in die Augen. Meine Besorgnis hatte meine bisherige Angst vor ihm, sofort im Keim erstickt.


    Out: Firiel ganz in ihrem Element xD (Ich hoffe mal das ist so in Ordnung für euch beide ^^)


    ________________________________________________
    avatar
    Alaton
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 411
    Erfahrungspunkte : 119
    Anmeldedatum : 28.10.11
    Alter : 21
    Ort : Wien

    Re: Der Apfelbaum

    Beitrag  Alaton am Sa 30 Jun 2012 - 17:58

    cf: Lager der Auserwählten

    Endlich waren wir am Apfelbaum angekommen. Es hatte eigentlich gar nicht solange gedauert wie ich befürchtet hatte. Das Schweben so knapp über dem Boden war eine gute Fortbewegungsmethode. Sakazuki war ein wenig zurückgefallen, da er offensichtlich einmal gestolpert war. Doch Firiel kümmerte sich schon um ihn so beschloss ich mich um die Äpfel zu kümmern. Das konnte jetzt lustig werden. Ich mit meiner Höhenangst und ein riesiger Baum. Da durfte ich keinesfalls hinunterschauen. Ich schwebete vor den Stamm und dann den Baum hinauf. Als ich oben war landete ich auf einem großen Ast und klammerte mich fest. Nicht nach unten schauen nicht nach unten schauen. Sprach ich leise vor mir her. Ich blickte nach vorne und suchte einen Apfel. Langsam kroch ich darauf zu und umfasste ihn mit beiden Armen. Derweil überlegte ich wie ich ihn losbekommen konnte. Da kam mir eine Idee. Ich schloss die Augen und sprang. Dabei riss ich den Apfel vom Baum. Im selben Monet lies ich ihn los und schwebte wieder zum Ast, wo ich mich sofort wieder festhielt. Es wäre auch viel einfacher gegangen aber mit meiner Höhenangst ging nichts anderes. Nun lag der erste Apfel auf dem Boden. Das konnte ja noch lustig werden. Ich machte auf die gleiche Art weiter bis 6 Äpfel auf dem Boden lagen. Doch wie sollte ich jetzt wieder vom Baum hinunter kommen? Ich blieb auf dem Ast sitzen und überlegte. Einfach springen traute ich mich nicht. Selbst die Aktion mit den Äpfeln hat mich schon viel Überwindung gekostet. Naja aber wenigstens hatten die zwei unten mal was zu essen und ich würde noch ein wenig überlegen ob es irgendwie eine gute Art gab da runter zu kommen.

    EDIT:

    Plötzlöich sah ich etwas weiter entfernt etawas. ein blaues schimmern. Das Gleiche das ich gesehen hatte wie ich in diese Welt gekommen bin. Da musste ich sofort hin vielleicht war hilfe von nöten. Ich sprang von dem Ast und raßte auf die Stelle im Wald zu wo ich das blaue Licht gesehen hatte.

    tbc Weltentor


    ________________________________________________

    Gast
    Gast

    Re: Der Apfelbaum

    Beitrag  Gast am Fr 13 Jul 2012 - 11:54

    Sakazuki hechtete weiter und erreichte schließlich den Apfelbaum. Ihm huschte ein kleines schelmisches Grinsen über das Gesicht als er neben dem Apfelbaum stand und den riesigen Stamm betrachtete. Er wusste nicht wieso aber er erinnerte ihn an die wenigen schönen Zeiten seiner Kindheit. Seine Klauen wanderten in seine Tasche und steckte sich noch eine Zigarette an. da bemerkte er plötzlich das er was gefragt wurde. Er sagte ruhig und mit einem lächeln Mir gehts gut musst dir keine Sorgen machen junges Fräulein, Unkraut vergeht nicht. Sakazuki war verwundert, dass sich jemand um ihm machen würde. Vor allem jemand der ihn kaum kannte. das grüne Wesen schien wie erwartet eine nette Persönlichkeit zu seien. Da bemerkte er dass Alaton in einem enormen Tempo in eine Richtung raste. Sakazuki fragte Firiel Ich glaube Alaton hat was entdeckt sollten wir ihm folgen? Immerhin kannte Firiel Alaton länger und war anscheinend auch schon länger in dieser Welt wodurch Firiel sicher besser wissen würde was zu tun ist.Obwohl er eigentlich keine Lust hatte noch einmal jemandem hinterher zu laufen. Er war einfach zu alt für anstrengende Angelegenheiten. Er zog noch einmal schnell an seiner Zigarette bevor er sich sie auf den Boden warf und schnell austrat.

    out. sry dass es so lange gedauert hat ich bin während den Sommerferien durchgehend unterwegs. Werd aber versuchen so oft wie möglich zu posten
    avatar
    Firiel

    Anzahl der Beiträge : 374
    Erfahrungspunkte : 114
    Anmeldedatum : 28.10.11
    Alter : 22
    Ort : Bayern

    Re: Der Apfelbaum

    Beitrag  Firiel am So 15 Jul 2012 - 13:08

    Erleichtert seufzte ich einmal tief und lächelte dann wieder, als er mir versicherte, das es ihm gut ging. Vielleicht war er doch sehr nett, denn wenn ich genau darüber nachdachte, hatte sich schließlich keiner von uns sein neues Aussehen und diese fremdartigen Körper aussuchen können, geschweige denn gewünscht. Daher durften wir wohl auch nicht andere danach beurteilen und im nachhinein schämte ich mich sogar leicht dafür. Aber meine Aufmerksamkeit wurde schnell wieder auf etwas anderes gelenkt, als Alaton im Wald verschwand. Ich rief ihm noch schnell hinterher, doch er war bereits verschwunden und wir beide waren nun alleine. Etwas unsicher wandte ich mich dann zu Sakazuki um und blickte ihn nachdenklich an. "Ich denke nicht das wir das tun sollten... sonst hätte er etwas gesagt. Vermutlich hat er für sein plötzliches verschwinden einen Grund und noch dazu hat er einen ungewöhnlich guten Orientierungssinn... er findet sicher sehr schnell wieder hier her zurück." Zumindest ging ich davon aus, nachdem Alaton uns mit Leichtigkeit durch den Wald zum Apfelbaum zurückgeführt hatte. Dann nickte ich hastig und ging dann zum Apfelbaum hinüber. "Ich werde mich mal an das Picknick machen... und alles vorbereiten, bis Alaton wieder da ist.", sagte ich etwas laut vor mich hin und begann die Decke auszubreiten, die Alaton hier her getragen hatte und strich sie auf dem Boden möglichst glatt. Dann hüpfte ich zu meinem Blumenkrug, hob ihn auf und trug ihn zur Decke, wo ich ihn in der Mitte abstellte. Danach begann ich die großen Äpfel einzeln aufzusammeln, die Alaton schon herunter geworfen hatte und legte sie ebenfalls auf die Decke. "So fertig!", rief ich nachdem ich alle aufgesammelt hatte und setzte mich anschließend. Dann wartete ich nur noch auf Sakazuki und natürlich noch auf Alaton, bei dem ich hoffte, das er schnell wieder zurück kam, denn warum er gegangen war, wusste ich schließlich auch nicht.

    Out: Nicht so schlimm ^^ Sag einfach beim nächsten mal bescheid xD Und da ich jetzt auch im Urlaub war, passt das schon ^^


    ________________________________________________

    Gast
    Gast

    Re: Der Apfelbaum

    Beitrag  Gast am Mi 25 Jul 2012 - 11:18

    Der kleine grüne Hüpfball seufzte auf was Sakazuki zum schmunzeln brachte. Sakazukis Magen begann schon zu knurren und er freute sich schon darauf ein paar Äpfel in sich hinein zuschieben. Da laut Firiel Alaton alleine zurecht kommen würde konnte er sich auch ganz dem stillen seines Hungers widmen und als Firiel sagte dass sie schon mit dem vorberieten des Picknicks beginnen würde weiteten sich sakazukis Augen und er begann schnell Firiel dabei zu helfen die Äpfel vom Boden zu klauben und sie zur Decke zu tragen. Die Äpfel schienen größer zu sein als die die Sakazuki gewohnt war. Er hob noch einen weiteren auf, und dieser war ein richtig großes Exemplar. Sakazuki betrachtete den Apfel kurz und brachte ihn dann auch zur Decke. Dort setzte er sich hin und sagte, mit einem Lächeln zu Firiel So da das hier erledigt ist haben wir wohl nichts mehr zu außer auf Alaton zu warten So nahm sich Sakazuki die Zeit mal über alles was geschehen war. Ich wurde in eine seltsame Welt verbannt mein Körper hat die Form eines blauäugigen Mungo angenommen und nun sitze ich mit einer sprechender Pflanze bei einem Picknick und warte auf eine pinke schwebende Maus. irgendwie hoffe ich das das ganze ein Traum ist Sakazuki erkannte jetzt erst dass das alles zusammengefasst eigentlich sich ziemlich schwachsinnig anhörte und für Sakazuki zu schwachsinnig um ein Traum zu sein.
    avatar
    Alaton
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 411
    Erfahrungspunkte : 119
    Anmeldedatum : 28.10.11
    Alter : 21
    Ort : Wien

    Re: Der Apfelbaum

    Beitrag  Alaton am Do 26 Jul 2012 - 21:22

    cf: Waldgebiet:

    Wir waren fast da. Wir beide konnten schon den riesenhaften Baum sehen. Es waren nicht einmal mehr hundert Meter. Doch dann wurde ich langsamer und landete wieder auf dem Boden. Plötzlich keimten Zweifel in mir auf. Ich hatte plötzlich das Gefühl ein wenig der Anführer zu sein. Das wollte ich nicht. Ich wollte nur, dass wir hier alle überlebten. Es war unfair. Für jeden hier. Als erstes war ich neidisch, weil ich kaum gehen konnte und meine Beine kaum zu gebrauchen waren. Jetzt konnte ich schweben und musste mit ansehen, wie es anderen ging so wie mir. Das war in keiner Richtung fair. Ich machte ein paar Schritte und fiel fast um. Meine Beine hatten sich noch immer nicht ganz erholt aber es war schon viel besser. Doch dann beschloss ich wieder zu schweben und glitt wenige Zentimeter über den Boden dahin. Endlich waren wir da. Endlich bog ich die letzten Äste zur Seite und wir traten auf eine Lichtung. Dort stand der riesenhafte Baum. Im Schatten des Baumes saßen Firiel und Saito. Ich schwebte noch ein kleines Stückchen nach oben. “Hallo ich bin wieder da. Sorry das ich vorher einfach so verschwunden bin. Aber wir haben nun noch jemanden der mit uns im gleichen Boot sitzt.“ An meine Seite trat Nanaki. Eigentlich wollte ich sie vorstellen, aber ich entschied dann, dass sie es vielleicht doch selbst machen sollte. Wir wurden immer mehr. Ich habe am Anfang gedacht je mehr desto besser, doch nun zweifelte ich auch daran. Ich hatte das Gefühl asl würden mich Saito und Firiel seltsam anschauen bevor sie zu Nanaki blickten. Selbstzweifel keimten wieder in mir. Sie lähmten mich fast so wie meine Höhenangst. Noch dazu musste gerade jetzt mein Pessimismus wieder durchdringen. Doch ich sagte nichts und wartete einfach. Ich versuchte die Gedanken zur Seite zu schieben und es gelang mir ein wenig. Ich hoffte nur, dass Firiel und Saito nicht böse auf mich waren, dass ich einfach so verschwunden bin.


    ________________________________________________

    Gast
    Gast

    Re: Der Apfelbaum

    Beitrag  Gast am Sa 28 Jul 2012 - 14:16

    cf: Waldgebiet

    Als wir fast da waren landete Alaton. Er versuchte ein paar Schritte zu gehen, aber es gelang ihm nicht. Er kann also auch noch nicht richtig laufen...Er ist aber auch nicht darauf angewiesen. Warum versucht er es dann trotzdem? Aus irgendeinem Grund tat er mir schon fast leid. ich fragte mich, woran er wohl dachte. Dann flog er wieder und nach ein paar Schritten waren wir da. Sofort bemerkte ich die zwei Wesen, die unter diesem gigantischen Baum saßen. Das eine war ziemlich klein und sah mehr aus wie eine kleine Pflanze. Das andere sah dank seinen großen Krallen recht angsteinflössend aus. Alaton stellte mich nicht vor. Ich war richtig aufgeregt und fing an leise zu husten. Hallo...ich..ähm...ich heiße Nanaki...schön euch kennen zu lernen. Kam es mir so vor, oder stotterte ich leicht? So wie man es in meiner Heimat machte, verbeugte ich mich ganz leicht, da eine richtige Verbeugung mit diesem großen Bauch nicht möglich war. Ich hoffe wir, werden gut miteiander auskommen. Dann wartete ich, das sich die anderen vorstellten.

    Out: Tut mir leid, das es so lange gedauert hat. Ich war im Krankenhaus...
    avatar
    Firiel

    Anzahl der Beiträge : 374
    Erfahrungspunkte : 114
    Anmeldedatum : 28.10.11
    Alter : 22
    Ort : Bayern

    Re: Der Apfelbaum

    Beitrag  Firiel am Mo 30 Jul 2012 - 15:48

    Ich nickte auf Sakazukis Worte hin und blickte dann zur Krone des Apfelbaumes hinauf. Einzelne Sonnenstrahlen fielen durch das dichte Blattwerk auf den Boden und tanzten dort, wenn der leichte Wind die Blätter leise rascheln ließ. Erst als ich Äste knistern hörte, fiel mein Blick sofort auf das Gebüsch weiter vor uns, aus dem dann Alaton trat. Erleichtert und froh über seine Rückkehr, wurde mein Lächeln zu einem breiten Grinsen und ich lief ihm auf halber Strecke etwas entgegen. Doch noch ehe ich richtig begreifen konnte, was er sagte, trat sein Lebender Beweis für sein plötzliches verschwinden neben ihn. "Noch ein Mensch...", entfuhr es mir sofort, als ich sie ansah oder vielmehr zu ihr aufsah! Zweifelsohne hatte sie die Gestalt einer rosa-schwarzen Milchkuh angenommen und war auch dementsprechend groß. Aber bei dem Aussehen von mir, Alaton und Saito, verwunderte mich ihr aussehen eigentlich nicht mal im geringsten. Als sie sich dann vorstellte, lächelte ich sie fröhlich an und musste dann doch noch etwas loswerden, ehe ich mich selbst vorstellen konnte. "Ich dachte mir ja schon, das du sicher einen Grund hattest für dein Verschwinden, aber auch wenn ich schon ein wenig besorgt war, bin ich froh das du sie gefunden hast!", sprach ich an Alaton gerichtet und wendete mich dann wieder Nanaki zu. "Mein Name ist Firiel! Es freut mich auch dich kennen zu lernen." Dann ging ich ein paar Schritte zurück, damit Sakazuki sich vorstellen konnte.

    Out: Gar kein Problem Wink In solchen Fällen ist sowas kein Thema ^^ Hoffe mal es geht dir wieder gut Q_Q


    ________________________________________________

    Gast
    Gast

    Re: Der Apfelbaum

    Beitrag  Gast am Di 31 Jul 2012 - 18:05

    Sakazuki bemerkte wie das Gebüsch raschelte und wandte sich schnell hin als er bemerkte das es Alaton und ein weiterer Mensch waren.Er hatte bei dem Geräusch zuerst Gedacht dass es vielleicht Feinde sein können doch jetzt hatte er sich beruhigt.Er war ganz froh darüber dass Alaton zurück war denn nur so fühlte sich die Gruppe komplett denn anscheinend war Alaton der Anführer.Sakazuki sah sich die Neue an und fand das sie zwar seltsam aber gut aussah und sie schien nett zu sein. Da dachte er daran ob es noch mehr Menschen in dieser Welt gebe und sie alle in verschiedenen Formen in Erscheinung treten würde. Es gab noch so viele Rätsel für Sakazuki in dieser Welt die er noch lösen müsste. Sakazuki merkte dass seine Gedanken abdrifteten und er fasste sich wieder. Schließlich stand er auf und sagte er Schön dich kennenzulernen Nanaki ich hoffe wir werden uns gut verstehen und Alaton schön dass du wieder da bist Die blauen Augen von Skazuki huschten wäährend dem gesprochen Text von ihm über die beiden und dann wandte er sich wieder ab es war nicht unhöflich gemein aber sakazuki war von Grund auf eher in sich gekehrt.Er hatte bemerkt oder glaubte zumindest dass Nanaki etwas nervös war was er verstehen konnte.
    avatar
    Alaton
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 411
    Erfahrungspunkte : 119
    Anmeldedatum : 28.10.11
    Alter : 21
    Ort : Wien

    Re: Der Apfelbaum

    Beitrag  Alaton am Di 31 Jul 2012 - 20:54

    Ich war auch froh, dass ich Nanaki gefunden hatte. Trotzdem ärgerte ich mich immer noch, dass ich den anderen nichts gesagt hatte. Aber ändern konnte ich das nicht mehr. Allerdings freute ich mich darüber wie positiv und freundlich die beiden Nanaki aufnahmen. "Ich hab vom Baum aus ein seltsames bvlaues Licht gesehen. Offensichtlich ist das eine Art Portal und durch jedes kommt ein weiterer Mensch in diese Welt. Blöd nur, dass das Portal weg war als ich dort war." Mehr konnte ich dazu nict sagen. Doch so gesehen war es wahrscheinlich, dass noch jemand in diese Welt kommen würde. Doch eigentlich hoffte ich nur, dass dies nicht der Fall war. Ich schwebte zum Baum und ließ mich im Schatten nieder. Aus irgendeinem Grund wa ich sehr müde. Ich blickte zu den anderen und schluckte. Was würde wohl noch passieren. Ich kannte jetzt Nanaki schon ein kleinwenig, deshalb wollte ich den anderen sine Chance geben ie such ein bischen kennen zu lernen.

    OUT: Sorry mir geht es im Moment gar nicht gut, deshalb etwas kürzer


    ________________________________________________

    Gast
    Gast

    Re: Der Apfelbaum

    Beitrag  Gast am Di 7 Aug 2012 - 10:26

    Alle begrüßten mich nett, was meine Nervösität etwas senkte. Ich setze mich zu euch, wenn ihr nichts dagegen habt... nuschelte ich und setze mich zu der kleinen Gruppe. Ich war sehr vorsichtig,da ich wusste, das ich recht tollpatschig sein konnte und ich Angst hatte jemanden zuzerquetschen. Als ich dann saß, guckte ich durch die Runde und dann zum Boden. Ein unangenehmes Gefühl verbreitete sich in meinem Brustkorb,welches mich zwang, zu husten.
    Entschuldigung! sagte ich hastig zwischen dem kleinen Hustanfall.

    Out:Sorry das es so kurz ist, aber ich hab kaum zeit zu schreiben. Gute Besserung Alaton^^
    avatar
    Firiel

    Anzahl der Beiträge : 374
    Erfahrungspunkte : 114
    Anmeldedatum : 28.10.11
    Alter : 22
    Ort : Bayern

    Re: Der Apfelbaum

    Beitrag  Firiel am Do 9 Aug 2012 - 9:17

    Alatons Erzählung ließ mich kurz aufhorchen. Dann waren es also wirklich Portale gewesen, die uns hierher befördert hatten, wie man sie sonst nur aus Science Fiction Filmen kannte. Umso skurriler war es dafür nun, das so etwas tatsächlich möglich war, aber wie Alaton erzählt hatte, verschwanden sie sofort wieder. Das alles war wirklich sehr rätselhaft... aber im Moment mussten wir uns noch um andere Dinge kümmern. Grübeln konnten wir später sicher noch genug. Ich nickte Alaton daher nur stumm und bedenklich zu und wandte mich dann wieder zu den anderen. Ich setzte mich ebenfalls und lächelte dann alle einmal in der Runde an. "Sicher habt ihr alle hunger oder? Greift ruhig zu! Sakazuki und ich haben sie extra alle aufgesammelt." Dabei deutete ich auf den Haufen Äpfel der direkt vor uns in der Mitte war. Danach suchte ich mir selbst einen Apfel heraus, der nicht gar so riesig war, wie die anderen und begann dann genüßlich hinein zu beißen. Alaton und ich hatten ja heute noch gar nichts gegessen und wie es bei den andern beiden war, wusste ich nicht. Aber in jedem Fall, schmeckten sie mir heute besonders gut. "Ahhh! Sind die lecker!", stieß ich dann aus und musste kichern, nachdem ich nochmal einen großen Bissen gemacht hatte. "Wie schmeckt es euch?"

    Out: Ist doch kein Problem Nanaki ^^

    Der Wind wehte wieder sachte durch das Blattwerk und für einen Moment verlor ich mich wieder in meinen Tagträumen. Es war wunderbar einfach nur hier mit allen zu sitzen, etwas zu essen und den klaren blauen Himmel zu genießen. Doch diese beruhigende Stille nahm plötzlich ein jähes Ende, als der Wind urplötzlich abflaute und ich ein blaues helles Licht im Wald aufleuchten sehen konnte. War das etwa wieder ein Portal? Erschrocken schoss ich hoch und ließ meinen Apfel sogar fallen. "Da hinten war ein blaues Licht! Vielleicht ist schon wieder ein neuer Mensch hierher gekommen!", stieß ich leicht panisch aus und machte einen großen Sprung von den anderen Weg. "Bleibt ihr ruhig hier und ruht euch aus! Ich werde nachsehen!", rief ich ihnen noch zu und verschwand hüpfend hinter den Bäumen.~

    ~ gt.: Weltentor


    ________________________________________________
    avatar
    Alaton
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 411
    Erfahrungspunkte : 119
    Anmeldedatum : 28.10.11
    Alter : 21
    Ort : Wien

    Re: Der Apfelbaum

    Beitrag  Alaton am Sa 11 Aug 2012 - 18:42

    Nanaki setzte sich neben Firiel und Saito auf die Decke während ich ein wenig Gedankenverloren in der Gegend umherblickte. Schließlich entschloss ich mich auch zu den anderen zu setzten. "Du brauchst dich nicht etschuldigen. Geht es dir gut? Auch wenn ich ehrlich gesagt keine Ahnung hatte was ich tun sollte wenn es ihr nicht gut ginge wollte ich ihr helfen. Verflucht nicht einmal einen erstehilfe Kasten Medikamente oder ähnliches hatten wir. Wis saßen hier auf unheimlich blöde Art und Weise fest. Ich hoffte nur, dass es ihr gut ging und sie sich nur verschluckt oder so hatte. Dann kam ich Firiels aufforderung nach und biss in einen Apfel. Der wat so groß, dass ich ihn mit beiden Armen halten musste, aber er war köstlich. Ich veerzichtete auf das schweben und saß nun auf der Decke. "Die Äpfel sind wirklich köstlich, da wird man gleich Vegetarier" Auf Fleisch hatten wir sowieso im Moment keine Chance wenn wir uns nicht gegenseitig aßen also war die Aussage sinnlos, trotzdem wenn in unserer Welt das Obst so gut wäre, wäre ich sicher Vegetarier. Plötzlich meinte Firiel ein blaues Licht gesehen zu haben. Da ich ihr gegenüber saß musste es irgendwo hinter meinem Rücken passiert sein. Firiel machte sich sofort auf um zu sehen ob neue Menschen gekommen waren. Ich nickte nur und blieb bei Nanaki und Saito


    ________________________________________________

    Gesponserte Inhalte

    Re: Der Apfelbaum

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 21 Nov 2017 - 17:28